Bildungsgutscheine

Bildungsgutscheine

Durchschnittliche Lesezeit: 6 Minuten

 

Die Finanzierung von Hochschulen stellt die Politik immer wieder vor große Schwierigkeiten. In Zeiten knapper Haushalte ist es immer schwierig neue Haushaltsmittel für die Hochschulfinanzierung bereitzustellen. Wie immer, wenn das Geld knapp ist, stellt sich daher die Frage wie die vorhandenen Mittel sinnvoll und gerecht aufgeteilt werden können. Die Finanzierung durch Bildungsgutscheine ist eine alternative Finanzierungsform. In diesem Beitrag möchte ich versuchen darzulegen, inwiefern diese Alternative zu besseren oder gerechteren Ergebnissen führen könnte.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Studibuch im Radio – Unsere Erfolgsgeschichte

Studibuch im Radio – Unsere Erfolgsgeschichte

Durchschnittliche Lesezeit: 16 Minuten

Wie einige von Euch, die die Erfolgsgeschichte von Studibuch mitverfolgt haben wissen, haben sich unsere Gründer Lutz Gaissmaier und Mihael Duran während des Studiums kennengelernt. Einige Zeit später entstand die Idee gemeinsam ein Start-up aufzubauen. In einem Radiointerview bei dem Campusradio HORADS 88,6 sprechen sie über die Geschäftsidee von Studibuch und die Stolpersteine, mit denen man bei der Gründung eines neuen Unternehmens rechnen muss.

HORADS 88,6 ist das Campusradio für die Region Stuttgart und Ludwigsburg und befindet sich in der Hochschule der Medien in Vaihingen. Man kann HORADS 88,6 im Stuttgarter Stadtgebiet über 88,6 MHz sowie weltweit via Live Stream und RadioApp empfangen. Betrieben wird das Hochschulradio von Studenten verschiedener Studienrichtungen aus der Region Stuttgart.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Urlaub mit einem Stipendium im Ausland – Ein Erfahrungsbericht von Mihael Duran

Urlaub mit einem Stipendium im Ausland – Ein Erfahrungsbericht von Mihael Duran

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Wer kennt das nicht? Andere waren im Sommer im Urlaub. Sonne, Strand und Meer. Für viele Studenten heißt Sommer jedoch oft Prüfungen, Hausarbeiten oder Blockseminar. Andere hätten zwar Zeit für einen Urlaub, aber das Geld fehlt. Und so hat man den Sommer mit Ferienjobs verbracht. Dann steht das Wintersemester und der Wiederbeginn des Studiums an, die Tage werden kürzer. Es wird kälter und es regnet. Dann kommt der Schnee und schließlich wieder die Prüfungen.

Doch so muss es nicht sein. Die Studienzeit ist die beste Zeit zum Verreisen. Und das gilt selbst bei kleinen Budgets. Das Zauberwort hier heißt Stipendium im Ausland. Wenn Du jetzt denkst: „Ein Stipendium bekomme ich doch nie“ dann lies vielleicht zuerst unseren Artikel zu „Fragen zur Studienfinanzierung: Wie bekommt man ein Stipendium?“. Dort haben wir die wesentlichen Informationen und Tipps zum Thema Stipendien zusammengefasst. Denn Stipendien bekommen nicht nur die Jahrgangsbesten. Ich konnte dadurch im Zuge meines Studiums meinen Auslandsaufenthalt in Australien finanzieren und will in diesem Beitrag meine persönlichen Erfahrungen mit Dir teilen.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Schule geschafft, Abi in der Tasche – aber wohin mit den alten Schulbüchern?

Schule geschafft, Abi in der Tasche – aber wohin mit den alten Schulbüchern?

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

Endlich ist es so weit: Die langen Sommerferien stehen vor der Tür. Millionen deutscher Schüler freuen sich darauf, die Schule hinter sich zu lassen und die warmen Tage zu genießen. Was aber mit den alten Schulbüchern machen? Sie samt den Erinnerungen an das vergangene Schuljahr wegwerfen? Sie im Schrank verstauben lassen? Oder doch besser verkaufen?

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Neue Studibuch App online – Gebrauchte Fachbücher zwischen Milchkaffee und Vorlesungsskript verkaufen

Neue Studibuch App online – Gebrauchte Fachbücher zwischen Milchkaffee und Vorlesungsskript verkaufen

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten

Die älteren Semester unter euch werden sich vielleicht noch dunkel an die Zeit erinnern, in der das gezückte Smartphone noch nicht zu jeder Vorlesung gehörte wie die obligatorischen Rückkopplungen des Mikrofons, das um den Hals des Dozenten baumelte. Damals nutzte man die Schaffenspausen im Hörsaal noch mehr oder weniger sinnvoll mit Kritzelblöcken oder einer Partie Bullshit-Bingo. Heute ist es anders. Denn die Omnipräsenz des mobilen Internets hat die always-on-Mentalität Studierender aus den Zimmern des Studierendenwohnheims in den Hörsaal gezerrt.

Ob die Online-Affinität während der Vorlesung nun zum Studienerfolg beträgt, sei einmal dahingestellt. Spätestens gegen Ende des Semesters ist diese Frage aber ohnehin völlig überflüssig. Denn dann wird sich in Deinem Kopf sowieso alles nur noch um die anstehenden Klausuren, die Abgabefristen der Hausarbeiten und den Wunsch drehen, die Lehrbücher endlich gegen die Liege am Strand und einen kühlen Longdrink einzutauschen. Auch wenn Dein Smartphone Dir bei den Prüfungen nur halbwegs nützlich ist, so kann es Dir doch dabei helfen, Bücher gegen Longdrinks zu tauschen. Klingt gut, oder?

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag: