Selbstexperiment Capsule Wardrobe – Leben mit nur 37 Kleidungsstücken

Selbstexperiment Capsule Wardrobe – Leben mit nur 37 Kleidungsstücken

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Zum Jahresbeginn hatte ich einen klaren Vorsatz: Weniger Kleidung kaufen. Denn mein Kleiderschrank ist eigentlich voll und viele Stücke trage ich gar nicht. Als ich im Internet nach Tipps zum Aussortieren recherchierte, stieß ich auf das Konzept der Capsule Wardrobe. Ich war sofort Feuer und Flamme. (mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Fair Fashion – alles was Du darüber wissen musst

Fair Fashion – alles was Du darüber wissen musst

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

 

Jeder hat schon von „Fairtrade“ gehört und viele Menschen achten darauf, dass sie Kaffee, Bananen oder Schokolade nachhaltig und aus fairem Anbau kaufen. Dass man aber auch in Sachen Bekleidung auf faire Herstellung achten kann, unterschätzen die meisten. Hier spricht man von „Fair Fashion“, also fairer Mode. Wie der Begriff schon sagt, wird diese Kleidung zu fairen und ökologisch korrekten Produktionsbedingungen hergestellt. Im Gegensatz dazu steht „Fast Fashion“, zu der auch die Modemarken C&A, Zara oder Forever21 zählen. Sie produzieren schnelle und billige Mode und präsentieren Dir innerhalb weniger Wochen neue Kollektionen. Doch die schnelle Massenproduktion führt zu unökologischen Praktiken, zum Beispiel zu verstärktem Einsatz von Chemikalien. (mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Lebensdauer von Kleidung verlängern

Lebensdauer von Kleidung verlängern

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten

 

Die Modeindustrie zählt zu den ressourcenintensivsten Branchen überhaupt. Besonders billige Kleidungsstücke gehen schnell kaputt, sodass Du gezwungen bist, bald die nächsten Teile zu ershoppen. Nachhaltig ist das ganz und gar nicht. Deshalb stellt sich die Frage: Wie kann man die Lebensdauer von Kleidung verlängern? Und genau das erfährst Du hier.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Tauschen statt Kaufen – wie früher

Tauschen statt Kaufen – wie früher

Durchschnittliche Lesezeit: 6 Minuten

 

Kindergeburtstage. Das war großartig. Als man noch Gast war und nur das tun musste, was die Muttis und Vatis einem auftrugen. Denkt nur an die Didl-Blättchen oder Murmeln, die ständig den Besitzer wechselten. Tauschen statt Kaufen, schön war das. Ein anderes schönes Beispiel, was sich zumindest in meiner Gegend (ein Dorf mit mehr Kühen als Menschen) sehr durchgesetzt hat: Hochtauschen. Die Kinder wurden mit einer einsamen Banane losgeschickt und sollten bestenfalls mit einem Ferrari wiederkommen. In der Realität gab es eher eine Tüte Gummibärchen, die niemand mochte, einen Satz Knöpfe und mindestens zwei heulende Halbwüchsige. Trotzdem tausche ich heute immer noch gern. Mit dem Unterschied, dass ich nicht mehr mit Bananen von Haus zu Haus wandere und Leute belästige, sondern im Internet Fotos von meinen Tauschgütern hochlade, und hoffe, dass sich jemand darüber freut und etwas anderes für mich parat hat. Ab und an sind das tatsächlich Bananen.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Nachhaltigkeit im Internet – Alles was Ihr wissen müsst

Nachhaltigkeit im Internet – Alles was Ihr wissen müsst

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten

 

Wir sind tagtäglich online. Das Internet ist allgegenwärtig und wir können uns ein Leben ohne kaum vorstellen. Wenn wir etwas wissen wollen, fragen wir Google. Doch alle diese Daten liegen auf Servern in riesigen Rechenzentren, die immer zur Verfügung stehen müssen.  Während wir uns im Internet über Nachhaltigkeit informieren, stellt sich die Frage: Wie steht es mit der Nachhaltigkeit im Internet?

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag: