WG-Geschichten: Die Mottenplage

WG-Geschichten: Die Mottenplage

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

 

Ich lümmele gemütlich auf meinem Bett in meinem Zimmer, halb sitzend, halb liegend, angelehnt an die warme Heizung. Plötzlich bemerke ich aus dem Augenwinkel, dass etwas neben mir durch die Luft flirrt: eine Motte. Das ist nicht ungewöhnlich, in meiner WG haben wir immer mal wieder mit Motten zu kämpfen. In letzter Zeit war es mal wieder besonders schlimm. Täglich werde ich (im sonstigen Leben fast Vegetarierin) vier bis fünf Mal zur kaltblütigen Killerin von Motten. Immer öfter finden sie den Weg aus der „Küche“ (die in unserer Dachgeschoss-Wohnung einfach über den Flur verteilt ist) in unsere Zimmer.

Aber heute ist etwas anders. Noch während ich auf der Jagd nach dieser einen Motte bin, taucht neben mir eine weitere auf. Und dann noch eine und noch eine. Ich dreh mich um und sehe, dass am Drehknauf meiner Heizung ein Nest hängt. Ein Kokon wie aus dichten Spinnweben. Ich beuge mich näher ran, schaue durch ein Loch rein und sehe, dass es darin von sich windenden Larven nur so wimmelt. Mir bleibt fast keine Zeit für das sich einstellende Ekel-Gefühl. Plötzlich kommt ein ganzer Schwarm Motten aus dem Nest geflogen. Wie haben die überhaupt alle da reingepasst? Ich fühle mich wie in einem biblischen Untergansszenario. Schreie auf, möchte wegrennen und auf dem Weg nach draußen meine Mitbewohner warnen…

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Geistiger Ausgleich im Studium – 6 Tipps für Deine Study-Life-Balance

Geistiger Ausgleich im Studium – 6 Tipps für Deine Study-Life-Balance

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

 

Du liest täglich Fachtexte. Bereitest Dich auf Seminare vor. Lernst auf schwere Klausuren. Schreibst Hausarbeiten. Du bist Stammkunde in der Unibibliothek. Kurz: Du übst hauptsächlich geistige Tätigkeiten aus. Und das Einzige, das Du neben Deinem Kopf trainierst, ist Dein Sitzfleisch (ok, außer vielleicht in Sportwissenschaften). Das ist der Kernbestandteil des Studiums und das ist erst mal okay. Nur noch geistige Tätigkeiten während des Studiums zu verfolgen, kann aber schnell überfordern und langweilen. Der Kopf bekommt kaum Pausen, der Körper ist auf Stand-by und das Sozialverhalten leidet. Deshalb ist geistiger Ausgleich im Studium unverzichtbar. Hier sind unsere Tipps für Deine Study-Life-Balance:

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Auslandssemester Barcelona ✈ – Ein Erfahrungsbericht

Auslandssemester Barcelona ✈ – Ein Erfahrungsbericht

Durchschnittliche Lesezeit: 7 Minuten

 

Ein halbes Jahr das triste Studium im kalten Deutschland unterbrechen und in der Sonne am Meer studieren? Wer träumt nicht davon? Ich auf jeden Fall. Das war auch der Grund, weshalb ich mich vor zwei Jahren für das Abenteuer Auslandssemester Barcelona entschied. In der katalonischen Hauptstadt und zweitgrößten Stadt Spaniens gibt es über 20 Hochschulen. Die bekanntesten sind die Universitat Autònoma de Barcelona (UAB) und die ursprüngliche Universitat de Barcelona (UB). Meine Hochschule in Deutschland hatte eine Partnerschaft mit dem Instituto Quimico de Sarria. Eigentlich früher ein chemisches Institut, wie der Name sagt, gibt es heute auch einen Lehrstuhl für Betriebswirtschaft. Der Vorteil der Gastuni war, dass sämtliche Kurse in Englisch und Spanisch angeboten wurden. So konnte ich mein Spanisch aktiv verbessern, wichtige bzw. schwere Kurse aber auch auf Englisch belegen. Du überlegst auch noch, ob Du ein Auslandssemester machen möchtest?

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Selbstversuch Digital Detox: Offline ins Jahr 2018

Selbstversuch Digital Detox: Offline ins Jahr 2018

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

 

Du kennst das sicherlich auch: Direkt nach dem Aufwachen morgens greifst Du zum Smartphone. Dann liest Du Nachrichten und checkst ab, was es bei Deinen Freunden Neues gibt. Du sitzt im Bus, Du lässt eine langweilige Vorlesung über Dich ergehen – bei jeder Gelegenheit wandert Dein Blick auf den Bildschirm Deines Handys. Schließlich endet Dein Tag genauso, wie er begonnen hat: online. Dieser wachsenden Smartphone-Sucht steht ein neuer Trend gegenüber: digitale Entgiftung. Was es damit auf sich hat und wie ich mich damit schlage, habe ich in meinem Selbstversuch Digital Detox getestet.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Auslandssemester ja oder nein? Ein Artikel für alle, die noch zögern

Auslandssemester ja oder nein? Ein Artikel für alle, die noch zögern

Durchschnittliche Lesezeit: 6 Minuten

 

Wir alle kennen das, wenn Mitmenschen über ihre Auslandserfahrungen sprechen: wir hören gespannt zu und erinnern uns daran, dass wir während des Studiums doch selbst mal für längere Zeit ins Ausland wollten. Wenn nicht während des Studiums, wann sonst?! Später im Beruf wird es immer schwieriger längere Zeit in einem anderen Land zu verbringen. Allerlei Glaubenssätze wie „Ich hab doch eh keine Chance!“ fallen einem dann ein und halten einen davon ab, es auch nur zu versuchen. Dieser Artikel will solche Glaubenssätze in Frage stellen und bei der großen Frage Auslandssemester ja oder nein helfen. Und los gehts!

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Was ist Prokrastination?

Was ist Prokrastination?

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

 

Vorlesungen ausfallen lassen, zu spät für Prüfungen lernen, Abgabetermine überschreiten – Alltag vieler Studierender. Das Phänomen ist unter dem Begriff Prokrastination bekannt, doch was steckt dahinter? Sind wirklich nur Studierende davon betroffen und worin unterscheidet sich die Prokrastination von Faulheit?

Was ist Prokrastination?

Beginnen wir mit einer Definition: Prokrastination bezeichnet das Aufschieben von Tätigkeiten, die erledigt werden müssten. Aufschieben bedeutet dabei nicht nur ein verzögertes Beginnen, sondern kann auch für ein ständiges Unterbrechen der Arbeit stehen. Am meisten davon Betroffen sind lästige Aufgaben wie Lernen, Putzen oder Arztbesuche. Doch auch ein Berufswechsel oder eine Trennung kann man aufgeschieben werden.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag: