Stress im Studium? Das kannst Du machen, wenn er zu groß wird

Stress im Studium? Das kannst Du machen, wenn er zu groß wird

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Wenn das neue Semester beginnt, ist die Motivation bei den meisten noch sehr hoch. Dieses Mal möchte man von Anfang an aufmerksam mitarbeiten, Notizen aus den Vorlesungen gleich am Abend zu Lernzetteln verarbeiten, alle Übungsaufgaben rechtzeitig beginnen und frühzeitig für die Klausuren lernen. So wie jedes Semester fällt es dann aber auch vielen schwer, sich an den Plan zu halten. Der Stress im Studium beginnt, sobald die Prüfungsphase und die Abgabefristen in Sichtweite rücken. Und es geht nicht nur Dir so, sondern eigentlich zu vielen deutschen Studenten. Das zeigt eine Studie des Lehrstuhls für Marketing der Universität Potsdam und des Lehrstuhls für Marketing und Business Development der Universität Hohenheim. Diese Untersuchung wurde im Auftrag des AOK-Bundesverbandes durchgeführt und beschäftigt sich mit der Belastung beim Studieren.

Jeder empfindet Stress anders, aber vor allem die Kombination aus mehreren Faktoren begünstigt bei vielen das Empfinden von Stress. Der wohl bedeutendste Faktor ist die Uni selbst. Die Klaururenphase und die Vorbereitung auf die Prüfungen kann schon in Gedanken Angstzustände auslösen. Aber auch der Einstieg in das Studium und die Organisation der Semester ist für den einen oder anderen schwierig zu bewältigen. Zum anderen machen sich Studenten selbst Druck. Zu hohe Erwartungen an die eigenen Leistungen und an die Zukunftsplanung können schnell überfordern. Zudem sind es auch die Erwartungshaltungen von Eltern, Dozenten oder der Vergleich mit Kommilitonen, die einen zusätzlich unter Druck setzen.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Unverpackt einkaufen– Völlig ohne Müll

Unverpackt einkaufen– Völlig ohne Müll

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie viel Müll eigentlich bei Deinem wöchentlichen Einkauf im Supermarkt allein bei den Verpackungen anfällt? Egal ob Milchprodukte aus dem Kühlregal, trockene Lebensmittel wie Nudeln, Reis und Mehl, oder andere Dinge, die man im Alltag braucht, von Toilettenpapier bis Putzmittel. Nahezu alles ist in Plastik, Papier, Glas oder Konservendosen verpackt. Selbst frisches Obst und Gemüse ist häufig in Plastik verpackt. Das sorgt nicht nur für überfüllte Mülltonnen in Deinem Hinterhof, sondern hat auch verheerende Folgen für die Umwelt. Besonders bei Plastikverpackungen, die nicht recycelt werden können. Denn es kann bis zu mehrere hundert Jahre dauern, bis sie abgebaut sind. Und dabei kommt täglich neuer Plastikmüll hinzu!

Wie kann man diesen Verpackungsmüll vermeiden? Die Lösung: Indem man ihn gar nicht erst einkauft. Aus diesem Grund gibt es seit einigen Jahren in vielen Städten wie Frankfurt, Berlin und Stuttgart Läden, in denen man unverpackt einkaufen kann – und damit vollkommen müllfrei! In diesem Artikel erfährst Du alles darüber, wie das Konzept des Unverpackt Ladens funktioniert. So bist Du ideal für Deinen ersten Zero Waste-Einkauf gewappnet.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Die Wände haben Ohren

Die Wände haben Ohren

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten
Katharina erzählt –  Die erste Kolumne von Studibuch. Hier schreibt Katharina, ehemalige Anglistikstudentin und mittlerweile Journalistin, über Geschichten aus ihrer Studienzeit, das Erwachsenwerden und vieles mehr.

Als Studierender hat man es nicht leicht. Die Tücken des Alltags lauern an jeder Uni-Ecke. Kaugummis auf Stühlen, ausgeleerter klebriger Automaten-Kaffee auf dem Flur, Kloaken-ähnliche Toiletten, Mausbefall in der Cafeteria. Ganz besonders gefährlich ist aber: Die Wände haben Ohren. Das hat mein Kommilitone Peter auch mal festgestellt.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Studibuch zieht um!

Studibuch zieht um!

Durchschnittliche Lesezeit: 2 Minuten

Hinter Studibuch liegen ereignisreiche Monate, mittlerweile Jahre. 2015 wurde unser Unternehmen von Lutz Gaissmaier und Mihael Duran gegründet. Doch sie sind nicht lange zu zweit geblieben: Bald unterstützte die beiden schon der erste Werkstudent, kurz darauf wurde die erste Praktikantin eingestellt. So ging es immer weiter. Ein Phänomen, dass jedes Start-up nur zu gut kennt. Auch 2017 hat sich das Studibuch-Team rasant vergrößert. Unser Zuwachs besteht aus zahlreichen neuen Werkstudenten, Praktikanten und Lagerarbeitern. Damit kommen natürlich auch viele Veränderungen auf uns zu. Plötzlich bestehen unsere wöchentlichen gemeinsamen Mittagessen nicht mehr nur aus einer Handvoll Leuten. Stattdessen sitzt man mit bis zu zwanzig Kollegen an einem Tisch. Auch die Teambesprechungen gestalten sich schwieriger als vorher. Man muss kleine Besprechungsgruppen einteilen, da es nicht mehr möglich ist, alle Themen im gesamten Team zu besprechen. Bei unserem Teamausflug im Oktober wurde der Unterschied zum letzten Jahr für unsere Gründer schließlich besonders deutlich.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Elf hilfreiche Apps fürs Studium

Elf hilfreiche Apps fürs Studium

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Das Studium kann manchmal wirklich anstrengend sein. Nicht nur, dass man lernen und Hausarbeiten schreiben muss. Man muss auch eine ganze Menge organisieren und richtig planen können. Es muss der Vorlesungsplan gemerkt, die Prüfungen und Gruppenarbeiten vorbereitet und an alle Prüfungszeiten gedacht werden. Dazu kommen auch noch der Putzplan und die Einkaufslisten in der WG. Wenn man dann nicht etwas vergessen möchte, braucht man die kleinen Helferchen. Wir meinen natürlich Apps fürs Studium. Sie begleiten uns tagtäglich, sind kostenlos und eben super praktisch.

Für alles gibt es inzwischen Apps und wir stellen Dir heute ein paar nützliche Apps fürs Studium vor, die Du vielleicht noch nicht kennst, aber kennen solltest. Sie werden Dich im chaotischen Alltag eines Studenten unterstützen.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
7 Wege zu einer guten Selbstorganisation im Studium

7 Wege zu einer guten Selbstorganisation im Studium

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Aller Anfang ist schwer, denn mit dem Studium ist viel mehr verbunden als die Wahl des richtigen Faches. Mit dem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der alles durcheinanderwirbelt, was man bisher kannte. Du ziehst von daheim aus, triffst neue Leute und schmeißt Deinen eigenen Haushalt. Und das Studium selbst setzt neue Herausforderungen oben drauf. Zum Beispiel das Fach zu verstehen oder eine Struktur für sich selbst zu entwickeln. Denn an der Hochschule kümmert es keinen, ob Du es schaffst, Dich selbst zu organisieren. Von jetzt an bist Du wirklich ganz auf Dich allein gestellt. Das ist einerseits sehr schön, denn Du wirst erwachsen. Andererseits treten immer wieder Probleme auf, die auch überfordern können.

Deshalb stellen wir Dir in diesem Blogeintrag sieben Tipps zum Thema Selbstorganisation im Studium vor. Darauf kannst Du achten und typische Probleme vermeiden:

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Digital vs. gedruckt ­– wie ökologisch sind eBook Reader?

Digital vs. gedruckt ­– wie ökologisch sind eBook Reader?

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Gedrucktes Buch oder E-Reader? Eine Frage, die die Gesellschaft auf ähnliche Weise zu spalten vermag, wie die Frage nach der Ananas auf der Pizza. Einige schwören auf das traditionelle Buch aus Papier, alleine schon wegen dem typischen Buch-Geruch. Andere belächeln Leute, die kiloweise Bücher in den Urlaub schleppen, während sie auf ihrem federleichten Gerät tausende von digitalen Büchern griffbereit haben. Auch die ökologischen Vorteile eines E-Readers werden immer wieder als Argument gebracht. Doch ist digital wirklich immer ökologischer als gedruckt?

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Lesen leicht gemacht – Lesetechniken die Dir den Unialltag erleichtern

Lesen leicht gemacht – Lesetechniken die Dir den Unialltag erleichtern

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

Es ist der erste Tag des Semesters. Du sitzt im Seminarraum. Der Dozent betritt den Raum, wirft seinen Laptop an und auf der Leinwand vor Dir erscheint der Semesterplan. Langsam macht sich Unruhe breit. Dein Nebensitzer stößt einen nervösen Seufzer aus. Vor Deinem inneren Auge baut sich ein Berg mit scheinbar unlösbaren Aufgaben auf. Der Grund: Die Leseliste. Auch wenn es in Deinem Studium so etwas nicht gibt, kommt jeder früher oder später an den Punkt einen anspruchsvollen Text lesen und verstehen zu müssen. Vielleicht hast Du sogar die Bücher dazu bei uns gekauft. Wie Ihr die dann am besten lest, zeigen wir Euch mit unseren Lesetechniken in diesem Beitrag.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Zero Waste Leben – Die umweltfreundliche Alternative

Zero Waste Leben – Die umweltfreundliche Alternative

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

In einer Welt, in der Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer wichtigere Themen werden, kann man sich schon einmal fragen „Wie kann ich unserer Erde helfen?“. Und in einer Welt, in der Meeresverschmutzung und der Klimawandel immer größere Bedrohungen werden, kann man sich schon einmal fragen „Was trage ich eigentlich dazu bei?“.

Die Bilder in den Nachrichten sind recht eindeutig. Ganze Strände sind bedeckt mit Fischernetzen, Plastikflaschen oder -tüten und die Vögel, Fische und andere Meeressäuger sterben durch unseren Müll. Ein Deutscher produziert im Durchschnitt 212 Kilogramm Müll im Jahr. Das ist nicht nur verschwenderisch, sondern eben auch schlecht für Flora und Fauna, aber auch für uns selbst. Diese Kunststoffe können unter anderem Unfruchtbarkeit, Krebs oder Allergien verursachen. Wenn man sich mit den Fakten beschäftigt, wird schnell klar, dass wir etwas tun müssen. Hier kommt “Zero Waste” ins Spiel.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Nachhaltigkeit im Büro

Nachhaltigkeit im Büro

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten

Nachhaltigkeit ist einer der zentralen Werte für uns bei Studibuch. Vor kurzem haben wir Dir in einem Artikel bereits einige Tipps für mehr Nachhaltigkeit in Deinem Alltag vorgestellt. Heute möchten wir mit dem Thema Nachhaltigkeit im Büro daran anknüpfen. Dabei stellen wir Dir ein paar Möglichkeiten vor, wie Du an Deinem Arbeitsplatz (egal, ob in einem Büro oder am Schreibtisch zu Hause) die Umwelt schonen und dabei ganz konzentriert der Arbeit oder dem Lernen nachgehen kannst.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag: