Fair Fashion – alles was Du darüber wissen musst

Fair Fashion – alles was Du darüber wissen musst

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

 

Jeder hat schon von „Fairtrade“ gehört und viele Menschen achten darauf, dass sie Kaffee, Bananen oder Schokolade nachhaltig und aus fairem Anbau kaufen. Dass man aber auch in Sachen Bekleidung auf faire Herstellung achten kann, unterschätzen die meisten. Hier spricht man von „Fair Fashion“, also fairer Mode. Wie der Begriff schon sagt, wird diese Kleidung zu fairen und ökologisch korrekten Produktionsbedingungen hergestellt. Im Gegensatz dazu steht „Fast Fashion“, zu der auch die Modemarken C&A, Zara oder Forever21 zählen. Sie produzieren schnelle und billige Mode und präsentieren Dir innerhalb weniger Wochen neue Kollektionen. Doch die schnelle Massenproduktion führt zu unökologischen Praktiken, zum Beispiel zu verstärktem Einsatz von Chemikalien. (mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Datenschutz im Internet?! Wie und Warum er auch Dir nützt

Datenschutz im Internet?! Wie und Warum er auch Dir nützt

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

 

Spätestens seit der immer intensiveren Internetnutzung hinterlassen wir mehr und mehr Daten. Selten beschäftigen wir uns damit, wo und wie viele Daten wir hinterlassen. Genau hier kommt der Datenschutz im Internet ins Spiel. Doch was ist Datenschutz und wozu brauchen wir ihn überhaupt?

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Lebensdauer von Kleidung verlängern

Lebensdauer von Kleidung verlängern

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten

 

Die Modeindustrie zählt zu den ressourcenintensivsten Branchen überhaupt. Besonders billige Kleidungsstücke gehen schnell kaputt, sodass Du gezwungen bist, bald die nächsten Teile zu ershoppen. Nachhaltig ist das ganz und gar nicht. Deshalb stellt sich die Frage: Wie kann man die Lebensdauer von Kleidung verlängern? Und genau das erfährst Du hier.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Tauschen statt Kaufen – wie früher

Tauschen statt Kaufen – wie früher

Durchschnittliche Lesezeit: 6 Minuten

 

Kindergeburtstage. Das war großartig. Als man noch Gast war und nur das tun musste, was die Muttis und Vatis einem auftrugen. Denkt nur an die Didl-Blättchen oder Murmeln, die ständig den Besitzer wechselten. Tauschen statt Kaufen, schön war das. Ein anderes schönes Beispiel, was sich zumindest in meiner Gegend (ein Dorf mit mehr Kühen als Menschen) sehr durchgesetzt hat: Hochtauschen. Die Kinder wurden mit einer einsamen Banane losgeschickt und sollten bestenfalls mit einem Ferrari wiederkommen. In der Realität gab es eher eine Tüte Gummibärchen, die niemand mochte, einen Satz Knöpfe und mindestens zwei heulende Halbwüchsige. Trotzdem tausche ich heute immer noch gern. Mit dem Unterschied, dass ich nicht mehr mit Bananen von Haus zu Haus wandere und Leute belästige, sondern im Internet Fotos von meinen Tauschgütern hochlade, und hoffe, dass sich jemand darüber freut und etwas anderes für mich parat hat. Ab und an sind das tatsächlich Bananen.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
Nachhaltig Putzen mit nur vier Mitteln, die Du schon zuhause hast

Nachhaltig Putzen mit nur vier Mitteln, die Du schon zuhause hast

Durchschnittliche Lesezeit: 4 Minuten

 

Putzen ist wohl eine der Tätigkeiten, die jeder tun muss, die aber wahrscheinlich niemandem Spaß macht. Doch viel schlimmer ist, dass die meisten Putzmittel unserer Umwelt schaden. Sie enthalten synthetische Duft- und Konservierungsstoffe und verwenden Substanzen, die auf Erdöl basieren. All diese Mittel gelangen in unser Abwasser und sind nur schwer abbaubar. Außerdem sind synthetische Stoffe schädlich für unsere Gesundheit, da sie Haut und Schleimhäute reizen können und Allergien auslösen. Dagegen gibt es eine Vielzahl natürlicher Alternativen, mit denen Du nachhaltig putzen kannst. Und alles, was Du dafür brauchst, hast Du wahrscheinlich schon zu Hause. Nur hast Du all diese Hausmittelchen eher zum Backen oder Kochen benutzt. Doch ihr tristes Dasein im Küchenschrank hat jetzt ein Ende: Im Putzmittelschrank können sie nun ihre volle Kraft entfalten!

Und Du wirst staunen: Mit viel weniger nachhaltigen Reinigungsmitteln wirst Du die gleichen Ergebnisse erzielen wie mit den chemischen Produkten. Gleichzeitig sparst Du Plastikmüll, schonst Deinen Geldbeutel und schützt die Umwelt. Und sauber wird trotzdem alles. Diese vier Hausmittel, mit denen Du fast jedes konventionelle Putzmittel ersetzen kannst, stellen wir Dir in diesem Artikel vor. Diese Mittel musst Du nur mit warmem Wasser verdünnen und erhältst wirksame Reinigungsmittel.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag: