Lernen im Studium – Klassische Medien immer noch stark gefragt

Lernen im Studium – Klassische Medien immer noch stark gefragt

Du bist Student und lernst trotz digitaler Medienangebote immer noch gerne mit Büchern? Dann gehörst Du laut unserer Studie zu den 86 Prozent, die auch heutzutage noch gerne zu einem Buch greifen um zu Lernen anstatt den Laptop zu öffnen und alles dort nachzulesen. Wir hatten bereits vor einiger Zeit einen Artikel zu der Frage verfasst wie geht Lernen in Studium und Schule? Und es zeigt sich, auch heute lernen Studenten lieber mit Büchern als mit anderen Medien.

(mehr …)

Warum Studierende lieber mit Gedrucktem büffeln, als ihre Nase in E-Books zu stecken

Warum Studierende lieber mit Gedrucktem büffeln, als ihre Nase in E-Books zu stecken

Manchmal werden wir gefragt warum Studibuch auf den Handel mit gedruckten Fachbüchern setze. Trotz voranschreitender Digitalisierung gibt es weiterhin gute Gründe, warum Studierende gedruckte Uni Bücher bevorzugen.

Sie gehen Hand in Hand: Die Bücher und das Studieren. Sie zählen zu den wohl größten Ausgabenposten eines Studierenden: Die Fachliteratur für jeden Studiengang. Besonders die geisteswissenschaftlichen Fächer rangieren ganz oben auf der Liste der Buch- und Literaturanschaffungen.

Da wundert man sich nicht, dass auch die Universitäten aufrüsten und ihren Studierenden möglichst kostenfrei, digitalisiert und in elektronischer Form das notwendige Wissen zur Verfügung stellen möchten. Es wird ein virtueller Seminarraum auf sogenannten E-Learning Plattformen eingerichtet. Hier findet ein jeder Kursteilnehmer in digitalisierter Form die jeweilige zu lesende und zu bearbeitende Literatur.

(mehr …)

Was ist besser für die Umwelt: Buch oder eBook?

Es kann schon sehr komfortabel sein. Anstatt eine Vielzahl an Büchern mit sich rum zu tragen einfach alles auf ein Tablet oder einen ebook reader laden. Mal abgesehen davon, dass Lehrbücher als ebooks manchmal wenig Sinn machen und wohl auf Dauer auch nicht viel billiger sein werden, komfortabel ist es schon. Aber ist was ist besser für die Umwelt, Buch oder eBook?

(mehr …)

eBook Preisbindung kommt

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett einen von Sigmar Gabriel vorgelegten Entwurf zur ebook Buchpreisbindung beschlossen. Die Verlage und Buchhändler-Lobby jubeln. Auch wenn lesen.net von einem zahnlosen Tiger, da es heute schon bereits viele Möglichkeiten gäbe zu günstigern Preisen zu verkaufen. Sei es durch Buchclubs oder Flatrates. Möglichkeiten, die bislang jedoch kaum genutzt werden, für Fachbücher und schon gar nicht für Studienliteratur. Wenn auch eine Universitätsbibliothek einer Flatrate gewissermaßen sehr nahe kommt.

(mehr …)