Stress im Studium? Das kannst Du machen, wenn er zu groß wird

Stress im Studium? Das kannst Du machen, wenn er zu groß wird

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Wenn das neue Semester beginnt, ist die Motivation bei den meisten noch sehr hoch. Dieses Mal möchte man von Anfang an aufmerksam mitarbeiten, Notizen aus den Vorlesungen gleich am Abend zu Lernzetteln verarbeiten, alle Übungsaufgaben rechtzeitig beginnen und frühzeitig für die Klausuren lernen. So wie jedes Semester fällt es dann aber auch vielen schwer, sich an den Plan zu halten. Der Stress im Studium beginnt, sobald die Prüfungsphase und die Abgabefristen in Sichtweite rücken. Und es geht nicht nur Dir so, sondern eigentlich zu vielen deutschen Studenten. Das zeigt eine Studie des Lehrstuhls für Marketing der Universität Potsdam und des Lehrstuhls für Marketing und Business Development der Universität Hohenheim. Diese Untersuchung wurde im Auftrag des AOK-Bundesverbandes durchgeführt und beschäftigt sich mit der Belastung beim Studieren.

Jeder empfindet Stress anders, aber vor allem die Kombination aus mehreren Faktoren begünstigt bei vielen das Empfinden von Stress. Der wohl bedeutendste Faktor ist die Uni selbst. Die Klaururenphase und die Vorbereitung auf die Prüfungen kann schon in Gedanken Angstzustände auslösen. Aber auch der Einstieg in das Studium und die Organisation der Semester ist für den einen oder anderen schwierig zu bewältigen. Zum anderen machen sich Studenten selbst Druck. Zu hohe Erwartungen an die eigenen Leistungen und an die Zukunftsplanung können schnell überfordern. Zudem sind es auch die Erwartungshaltungen von Eltern, Dozenten oder der Vergleich mit Kommilitonen, die einen zusätzlich unter Druck setzen.

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag:
7 Wege zur Selbstorganisation im Studium

7 Wege zur Selbstorganisation im Studium

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

Aller Anfang ist schwer, denn mit dem Studium ist viel mehr verbunden als die Wahl des richtigen Faches. Mit dem Studium beginnt ein neuer Lebensabschnitt, der alles durcheinanderwirbelt, was man bisher kannte. Du ziehst von daheim aus, triffst neue Leute und schmeißt Deinen eigenen Haushalt. Und das Studium selbst setzt neue Herausforderungen oben drauf. Zum Beispiel das Fach zu verstehen oder eine Struktur für sich selbst zu entwickeln. Denn an der Hochschule kümmert es keinen, ob Du es schaffst, Dich selbst zu organisieren. Von jetzt an bist Du wirklich ganz auf Dich allein gestellt. Das ist einerseits sehr schön, denn Du wirst erwachsen. Andererseits treten immer wieder Probleme auf, die auch überfordern können.

Deshalb stellen wir Dir in diesem Blogeintrag sieben Tipps zum Thema Selbstorganisation im Studium vor. Darauf kannst Du achten und typische Probleme vermeiden:

(mehr …)

Teilt jetzt unseren Beitrag: