zurück

Hendrik Hilpert - Wie hast du aus einem geplatzten Traum deine größte Chance gemacht?

chance

Hendrik Hilpert erzählt uns, wie aus einem geplatzten Traum seine größte Chance wurde

Es hört sich filmreif an. Ein kleiner Junge vom Bauernhof schafft es mit nicht mal 25 Jahren an die Wallstreet in New York. Wenn man ihm das vor 10 Jahren gesagt hätte, hätte er das wohl nicht nur nicht geglaubt, sondern auch nicht mal gewollt.

Hendrik Hilpert gehörte viele Jahre zu den besten Nachwuchstorhütern in Deutschland. Eine Karriere im Profifußball schien vorgezeichnet. Heute ist Hendrik 25 Jahre alt und hat die Handschuhe an den Nagel gehängt – aus guten Gründen. Er lebt heute in New York, hat es geschafft, sich quasi neu zu erfinden – und das alles doch dank des Fußballs. Wie es dazu kommen konnte, erfahrt ihr in den kommenden beiden Wochen, in denen wir Hendriks beeindruckende Geschichte vorstellen.

Heute beginnen wir mit der Fußballkarriere in Deutschland. Hendrik verrät uns, dass er eigentlich nie Fußball spielen wollte und erklärt uns, welche Worte seiner Eltern ihn bis heute bei allem, was er tut, leiten. Er spricht ganz offen über den Druck, den angehende Leistungssportler im Fußball erfahren und sich teilweise auch selbst machen.

Warum verhinderten 20 Minuten sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft? Und was bedeutet es, wenn man sich den so lange gehegten Traum vom Profifußball letztlich doch nicht erfüllen kann? All das gibt’s heute in Folge 1 mit Hendrik Hilpert.

Gut Kick in die Runde und viel Spaß beim Hören!

„Ich war privilegiert genug, um auch wirklich selber den Wert von anderen Dingen außerhalb des Fußballs zu erfahren.“

Höre jetzt rein, auf…

Black White 64 94fc761   Spotify Icon RGB Black 300x300    Mono Equalizer Black@2x   ITunes Store Icon Blk

Teile jetzt unseren Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.